Rassistischer Angriff auf einen Imbiss – Wir fordern den Rücktritt des Angreifers von seinen politischen Ämtern

Am Nachmittag des 17. Januars ereignete sich ein rassistischer Übergriff auf einen Imbiss in Kreuzberg 61. Ein Mitarbeiter wurde von einem alkoholisierten Angreifer rassistisch beschimpft und mit einer Saucen-Flasche beworfen. Die Flasche öffnete sich und beschmutzte das Opfer an Gesicht und Kleidung. Der mutmaßliche Täter wies sich vor der Polizei als Bezirksverordneter in Tempelhof-Schöneberg aus.

Wir sind entsetzt über diesen unverzeihlichen Übergriff. Die Würde des Menschen muss für alle Repräsentant*innen demokratischer Parteien das Fundament ihrer politischen Arbeit und ihres persönlichen Verhaltens sein. Wer Menschen aufgrund ihrer Herkunft beleidigt, erniedrigt und angreift, hat seine Eignung als politischer Repräsentant unseres demokratischen Gemeinwesens verwirkt. Der Rücktritt von seinem Ausschussvorsitz kann dabei nur der erste Schritt sein. Wir fordern ihn zum sofortigen Rücktritt seiner politischen Ämter auf.

Marie Scharfenberg, Vorsitzende der SPD Friedrichshain-Kreuzberg)
Hannah Sophie Lupper, Vorsitzende der SPD Kreuzberg 61 im Namen des gesamten Vorstands)

Kontakt:

Abteilung Kreuzberg 61
Abteilung Kreuzberg 61https://spd-kreuzberg61.de
Wir sind die SPD im Kiez Mehringdamm und drum herum.

Mehr

Kandidierende – Wahl 2023

Herzenssache Friedrichshain-Kreuzberg - Die SPD ins...

Berlin Wahlen 2023: Start der heißen Wahlkampfphase

Gleich zum Jahresbeginn sind wir in...

Anträge zur BVV am 14.12.2022 – SPD Fraktion

Am 14.12.2022 tagt die BVV Friedrichshain-Kreuzberg...

Informationsveranstaltung an der East Side Mall

Nach dem der Berliner Verfassungsgerichtshof die...

Anträge und Anfrage zur BVV am 30.11.2022 – SPD Fraktion

Am 30.11.2022 tagt die BVV Friedrichshain-Kreuzberg...