Wir fordern die Parität in den Parlamenten!

Das Frauenwahlrecht wurde am 12.11.1918 verkündet. Bei der Wahl am 19.01.1919 konnten Frauen zum ersten Mal ein deutsches Parlament wählen und zum ersten Mal selbst gewählt werden. Damals betrug der Frauenanteil in der Nationalversammlung nicht einmal 9 %. Bei der Bundestagswahl 2017 ist der Frauenanteil von 36,5 % auf unter 31% gesunken, weil insbesondere für AfD, CDU/CSU und FDP kaum Frauen in den Bundestag gewählt wurden. Damit sinkt der Frauenanteil auf das Niveau von 1998.

In anderen Ländern wurden gesetzliche Maßnahmen ergriffen, damit Frauen und Männer gleichberechtigt in den Parlamenten vertreten sind – mit Erfolg!

Das zeigt: Wenn der politische Wille vorhanden ist und Parität im Wahlrecht verankert ist, kommt die Geschlechtergerechtigkeit in den Parlamenten voran. Die Parlamente auf allen Ebenen müssen die gesamte Gesellschaft repräsentieren – auch die Frauen. Bei der Wahlrechtsreform wurde die Chance verpasst, die paritätische Besetzung des Bundestages festzuschreiben.

Daher gilt es, weiterhin für Parität zu streiten. Heute debattiert der Bundestag erneut dazu. Wir fordern: Mehr Frauen in die Parlemente !!

 

ASF
ASF
Wir – die ASF Friedrichshain-Kreuzberg – vertreten die Interessen der Frauen in der SPD in Friedrichshain-Kreuzberg und darüber hinaus.

Zum selben Thema

Finanzielle Absicherung feministischer Projekte

Im vergangenen Jahr gab es berechtigterweise in Berlin viel...

Gute Gesundheitsversorgung von Frauen mit Behinderung

Frauengesundheit ist ein wichtiges Thema und umso relevanter, wenn...

Beschlussbuch der Kreisdelegiertenversammlug am 3. Dezember 2021

Hier findet ihr das Beschlussbuch der Kreisdelegiertenversammlung am 3....

What a Wahlkampf!

Von Mai bis September waren wir unterwegs um für...

Neuer Vorstand der ASF XHain

Gestern wurden Teile des Vorstandes der ASF neu gewählt...

ASF Wahlkampftermine Sommer 2021

Im Superwahljahr 2021 haben wir eine Reihe Wahlkampfaktionen geplant,...