SPD Kreis Friedrichshain-Kreuzberg

Anträge und Anfragen für die BVV am 24.03.2021 | SPD Fraktion

Es geht um neue Sportflächen, die Spielstraße im Samariterkiez, Spielgeräte auf Schulhöfen und das Bauvorhaben Bockbrauerei: Unsere Anträge und Anfragen für die März-BVV.

________

ANTRÄGE

Antrag DS/2011/V
Betreff: Aufnahme der Sportflächen auf dem Regenrückhaltebecken in die I-Planung

Das Bezirksamt wird beauftragt, die Kosten für die Errichtung von Sportflächen auf dem Regenrückhaltebecken in die nächste Investitionsplanung aufzunehmen und beim Land Berlin anzumelden.

Begründung:

Auch wenn zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen ist, wann die Funktion des Regenrückhaltebeckens am Columbiadamm aufgegeben werden kann, soll diese Baumaßnahme, die deutlich über 5. Mio. Euro kostet und damit außerhalb des bezirklichen Investitionsvolumen liegt, bereits jetzt als Investitionsmaßnahme beim Land Berlin angemeldet werden.

Friedrichshain-Kreuzberg, den 15.03.2021
Für die Fraktion der SPD
Frank Vollmert

Antrag DS/2012/V
Betr.: Versenkbare Poller für temporäre Spielstraße im Samariterkiez

Das Bezirksamt wird aufgefordert, zur Unterstützung der ehrenamtlichen Kiezlots*innen in der temporären Spielstraße im Samariterkiez den Einbau von versenkbaren Pollern an der in der Abbildung markierten Stelle vorzunehmen. Wie bereits im vergangenen Jahr wird auch in 2021 ab Mai bis Ende September durch die Anwohnerschaft zwischen Einfahrt Bänschstraße/Höhe Voigtstraße) bis zum Ende des Spielplatzes/Beginn der Wohnhäuser eine temporäre Spielstraße organisiert.

Der BVV wird bis Ende April berichtet.

Begründung:

Versenkbare Poller bedeuten eine große Unterstützung der Kiezlots*innen bzgl. der Sicherheit vor uneinsichtigen Autofahrer*innen, die versuchen, die bisher genutzten Absperrungen, wahlweise auch die Kiezlots*innen selbst zu umfahren. Da sich in der Spielstraße vor allem kleine Kinder mit dem Rad, Skateboard, Inlinern etc. aufhalten, tragen versenkbare Poller auch zu deren Sicherheit bei. Zudem müssen die großen, schweren Barken nicht mehr von den Kiezlots*innen durch die Gegend geschleppt werden. Der im vergangenen Jahr genutzte Anhänger steht den Kiezlots*innen zudem nicht mehr zur Verfügung.

Friedrichshain-Kreuzberg, den 15.03.2021
Für die Fraktion der SPD
Peggy Hochstätter

Antrag DS/2013/V
Betr.: Erstellung einer Übersicht über die Spielgeräte auf Schulhöfen

Das Bezirksamt wird aufgefordert, eine Übersicht der Ausstattung mit Spiel- und Sportgeräten auf den Schulhöfen zu erstellen. Die Auflistung soll ebenso für jeden Schulhof den finanziellen Bedarf für

  • neue Spiel- bzw. Sportgeräte
  • Reparaturen bestehender Geräte
  • Abbau kaputter Geräte

aufzeigen. Der BVV wird bis spätestens Mitte Mai berichtet.

Begründung:

Den Bezirksverordneten liegt keine Liste und damit verbunden auch keine Höhe des finanziellen Bedarfs vor, der benötigt wird, um die Schulhöfe in einen bespielbaren Zustand zu versetzen. Um in den Haushaltsverhandlungen entsprechende Bedarfe zu berücksichtigen, braucht es jedoch eine solche Liste.

Friedrichshain-Kreuzberg, den 15.03.2021
Für die Fraktion der SPD
Peggy Hochstätter

________

ANFRAGEN

Große Anfrage
Betreff: Fragen zum Bauvorhaben Bockbrauerei?

Wir fragen das Bezirksamt,

  1. Wurden mir am 15.06.2020 sämtliche Unterlagen zum Bauvorhaben Bockbrauerei in der Fidicinstraße 3, 10965 Berlin zum B-Planverfahren, der Bauvoranfrage der Bauwert AG, sowie sämtliche Gesprächsvermerke und Unterlagen die im Zusammenhang mit diesem Bauvorhaben geführt wurden zwischen Verwaltung, Stadtrat, Bauherr und Dritten (Stiftungen, Genossenschaften etc.), egal in welcher Zusammensetzung, wie in meinem Akteneinsichtsantrag vom 16.02.2020 beantragt, vorgelegt
  2. Waren die mir am 15.06.2020 zur Einsichtnahme vorgelegten Akten zum Bauvorhaben Bockbrauerei vollständig?
  3. Wenn nein, welche Akten oder Aktenteile fehlten und aus welchem Grund?
  4. Ist das Bezirksamt entgegen der Regelung des § 1 Abs. 2 der Gemeinsamen Geschäftsordnung für die Berliner Verwaltung, Allgemeiner Teil (GGO I) der Ansicht, nicht unter den Anwendungsbereich der GGO I zu fallen?
  5. Wenn ja, warum?
  6. Wie viele Besprechungen fanden zwischen März und Juni 2018 zwischen Vertretern der Bauwert AG, Vertretern des Bezirksamts und ggf. Dritten statt, bitte unter Angabe der Fundstelle in der jeweiligen Akte?
  7. Wann fanden diese statt?
  8. Wer nahm an diesen Besprechungen teil?
  9. Wurden über alle vorgenannten Besprechungen Vermerke, wie in § 36 Abs. 1 GGO I vorgeschrieben, erstellt?
  10. Wenn nein für welche Besprechungen aus welchem Grunde nicht?
  11. Wurden diese Vermerke zur Akte genommen (bitte unter Angabe der Fundstelle in der jeweiligen Akte)?
  12. Wenn nein, warum nicht?
  13. Ist das Bezirksamt der Ansicht, das Gespräche zwischen Investoren/Antragstellern und Stadträten und ggf. Dritten nicht unter den Regelungsinhalt des § 36 Abs. 1 GGO I fallen?
  14. Wenn ja, warum?
  15. Wenn nein, warum wurden dann nicht über alle Gespräche Vermerke nach § 36 Abs. 1 GGO I erstellt und zur Akte genommen?
  16. Welche Gründe könnte es geben, solche Vermerke nicht zu erstellen und zur Akte zu nehmen?
  17. Wurden sonstige Protokolle oder Aktennotizen durch Teilnehmer der Besprechungen erstellt, die nicht Teil der Verwaltung waren und wurden diese anschließend dem Bezirksamt zur Verfügung gestellt?
  18. Wenn ja, durch wen und für welche Sitzungen?
  19. Wurden diese Protokolle oder Aktennotizen zur Akte genommen (Bitte mit Angabe der Fundstelle in der jeweiligen Akte)?
  20. Wenn nein, warum nicht?

Friedrichshain-Kreuzberg, den 15.03.2021
Für die Fraktion der SPD
John Dahl

Die Antworten des Bezirksamtes werden zu gegebener Zeit hier veröffentlicht: DS/2014/V

Die Mündlichen Anfragen folgen.

BVV-Fraktion

Beitrag von

BVV-Fraktion

Kontakt BVV-Fraktion

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Friedrichshain-Kreuzberg

Sprechstunde
Sie erreichen uns
Montag bis Donnerstag
von 15.30 – 17.00 Uhr
im Fraktionsbüro:

Rathaus Kreuzberg
Yorckstr. 4-11
10965 Berlin
Raum 1060 (1. Etage)

Tel.: 90298 2451
Fax: 90298 2340

E-Mail: info@spdfraktion-xhain.de

Für Presseanfragen
Carl-Friedrich Höck
Tel.: 0151 1712 0902
E-Mail: presse@spdfraktion-xhain.de