SPD Kreisverband Friedrichshain-Kreuzberg
Start » Aktuelle Beiträge » Kiezmarkthalle für eine bezahlbare Stadt

Kiezmarkthalle für eine bezahlbare Stadt

Sevim Aydin, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung.

Die Initiative „Kiezmarkthalle“ hat am 14. September erneut zu einer Kundgebung vor der Markthalle Neun aufgerufen. Mehr als 100 Anwohner*innen folgten diesem Aufruf und forderten „Kiezmarkthalle statt Luxus-Food-Halle“.

Wir als SPD Friedrichshain-Kreuzberg und die BVV Fraktion unterstützen die Initiative „Kiezmarkthalle“ und fordern die  Betreiber der Markthalle Neun auf, ihr Konzept nicht aus den Augen zu verlieren, in der “Halle für alle” ein vielseitiges Lebensmittelangebot für alle sozialen Schichten unter Berücksichtigung der Bedarfe der Nachbarschaft zu schaffen. Auf der Kundgebung forderte unsere stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sevim Aydin die Betreiber der Markthalle auf, mehr soziale Verantwortung zu übernehmen und die vorhandenen Wohnungen wieder für Wohnzwecke zur Verfügung zu stellen.

„Die Betreiber der Markthalle Neun sind in ihrem Konzept mit dem Anspruch angetreten, Qualität mit einer ausgewogene Preisstruktur anzubieten. In ihrem Konzept heißt es: „Sie wollen ein Angebot für Menschen jeden Alters, aller sozialen Schichten und Nationalitäten“ schaffen. Sie  versprechen, die Halle in enger Kooperation mit den Anwohner*innen und dem Bezirk Schritt für Schritt weiterentwickeln, weil sie davon überzeugt sind, dass vorgefertigte, nicht kiezgerechte Konzepte in Kreuzberg 36 keine Akzeptanz finden werden. Dies ist bisher nicht erkennbar.“

Unser Kreisschriftführer Ahmet Iyidirli verdeutlichte die Hauptforderung, dass die Grundversorgung der Menschen dort mit für alle bezahlbaren Lebensmitteln gesichert wird.

"Wem gehört die Stadt?"
Protestierende vor der Markthalle IX in Kreuzberg
Massiver Protest gegen die kommerzielle "Veredelung" der Markthalle IX
Massiver Protest gegen die kommerzielle “Veredelung” der Markthalle IX
"Kiez-Markthalle für Alle"
Protestierende Anwohner*innen vor der Markthalle 9 in der Eisenbahnstraße

Beitrag von

Ahmet Iyidirli

Suche

Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Abgeordnete
Cansel Kiziltepe MdB
Gaby Bischoff MdEP
Susanne Kitschun MdA
Sven Heinemann MdA
Alle Abteilungen
Luisenstadt - Abteilung 8
Petersburger Platz - Abteilung 12
Samariter Kiez - Abteilung 13
Weberwiese - Abteilung 15
Arbeitsgemeinschaften & Arbeitskreise
AG 60+
AG Migration & Vielfalt
AK Bau
AK Mobilität
ASF
Jusos
SPDqueer
BVV-Fraktion
BVV Aktuelles & Pressemitteilungen
BVV-Anträge & Anfragen
Corona
Politikebenen
Bundespolitik
Landespolitik
rethinkSPD
SPD Kreis
Aktionen & Aufrufe
Geschichte(n) vor Ort
In eigner Sache
Positionen & Beschlüsse
Presseerklärung
Rote Brücke
SPD 150
Veranstaltungen
Themen & Positionen
Wahlen
Bundestagswahl 2017
Europawahl 2019

Kontakt

SPD Friedrichshain-Kreuzberg
Wilhelmstr. 140
10963 Berlin

Tel: 030 – 2912578
Fax 030 – 25991410

kreis-friedrichshain-kreuzberg@spd.de

Büro-Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
9 bis 14 Uhr

Kontakt

SPD Friedrichshain-Kreuzberg
Wilhelmstr. 140
10963 Berlin

Tel: 030 – 2912578
Fax 030 – 25991410

kreis-friedrichshain-kreuzberg@spd.de

Büro-Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
9 bis 14 Uhr

BVV Kontakt

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Friedrichshain-Kreuzberg

Sie erreichen uns
Montag bis Donnerstag
von 15.30 – 17.00 Uhr
im Fraktionsbüro:

Rathaus Kreuzberg
Yorckstr. 4-11
10965 Berlin
Raum 1060 (1. Etage)

Tel.: 90298 2451 oder 90298 2903
Fax: 90298 2340

E-Mail: SPD-BVV-Fraktion-Friedrichshain-Kreuzberg@gmx.de