Diese Bezirksverordneten vertreten die SPD in den Ausschüssen

Ein Sitzungsraum der BVV Friedrichshain-Kreuzberg

Ein Sitzungsraum der BVV Friedrichshain-Kreuzberg

Die Bezirksverordnetenversammlung hat am Mittwoch beschlossen, zehn Fachausschüsse einzusetzen. In zwei Ausschüssen wird die SPD-Fraktion den Vorsitz innehaben: Im Stadtentwicklungsausschuss und im Integrationsausschuss. Hier ist eine Übersicht über die SPD-Vertreter – Bürgerdeputierte werden noch gesucht.

In die meisten Ausschüssen wird die SPD-Fraktion – neben Fraktionsmitgliedern – auch einen Bürgerdeputierten oder eine Bürgerdeputierte (= sachkundige Bürgerin) entsenden. (Im Jugendhilfe- und im Integrationsausschuss werden sie nicht von Parteien, sondern von zivilgesellschaftlichen Organisationen vorgeschlagen.) Wer sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit interessiert, ist herzlich eingeladen, dies der Fraktion oder der eigenen SPD-Abteilung mitzuteilen.

Den Ausschüssen werden folgende SPD-Bezirksverordnete angehören (sie sind zugleich Ansprechpartner*innen für das jeweilige Themenfeld):

Jugendhilfeausschuss: Frank Vollmert, John Dahl

Ausschuss für Frauen, Gleichstellung, Inklusion und Queer: Tessa Mollenhauer-Koch, Peter Beckers

Ausschuss für Wirtschaft und Ordnungsamt, Eingaben und Beschwerden: Peter Beckers, Stephan Ott

Ausschuss für Soziales, Jobcenter, Bürgerdienste, Gesundheit: Anita Leese-Hehmke, Sevim Aydin

Ausschuss für Schule und Sport: Frank Vollmert, Peggy Hochstätter

Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr, Immobilien: Peggy Hochstätter, Stephan Ott

Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen: John Dahl, Anja Möbus

Ausschuss für Personal, Haushalt und Investitionen, Rechnungsprüfung, Verwaltungsmodernisierung und IT: Sebastian Forck, Tessa Mollenhauer-Koch

Ausschuss für Kultur und Bildung: Sebastian Forck, Sevim Aydin

Integrationsausschuss: Anita Leese-Hehmke, Anja Möbus

Den BVV-Beschluss können Sie hier einsehen

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Newsletter 1/2017 der SPD-BVV-Fraktion Friedrichshain-Kreuzberg. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig beziehen möchten, können Sie sich hier …



Zum Versenden des Newsletters nutzen wir den Dienst „Mailchimp“. Zu diesem Zweck werden die E-Mail-Adressen an Mailchimp weitergegeben. Weitere Informationen (auf Englisch) gibt es unter diesem Link.