Die AG Migration und Vielfalt stärkt sich für den Umgang mit rechter Politik

Mit rechten Parteien den richtigen Umgang zu finden, ist nicht einfach. Ein Grund für die AG Migration und Vielfalt der SPD Friedrichshain-Kreuzberg, sich in diesem Bereich schulen zu lassen.

Daher veranstaltete die AG am 9. Oktober eine Schulung zu dem Thema „Umgang mit Rechtsextremismus in kommunalen Gremien und in politischen Diskussionen“. Als Referent war ein Vertreter der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus eingeladen.

Einen Schwerpunkt der Schulung stellte der Umgang mit der AFD dar. Die relativ junge Partei zieht in immer mehr Gremien ein, wie darauf reagiert werden kann und welche Handlungsmöglichkeiten es gibt, wurde beleuchtet und diskutiert. Die DiskussionsteilnehmerInnen thematisierten auch, wie sich rechte Kräfte in der Bevölkerung entwickeln.

In der Debatte wurden viele Eindrücke, Erfahrungen und Vorstellungen ausgetauscht. Diskussionen wie solche sind unerlässlich, um Strategien gegen rechte Parteien zu entwickeln und um den richtigen Umgang mit den VertreterInnen zu finden. Zum Nach der Schulung konnten sich die TeilnehmerInnen mit Informationsmaterial über Umgang mit rechten Kräften ausstatten. Klar war am Ende des Abends: Das richtige Auftreten gegenüber rechte Kräften zu thematisieren, ist unerlässlich, um diesen stark entgegenzutreten können.