Kreis-AfA, Mittwoch, den 14.5.2014 um 19.30 Uhr im Kreisbüro

Liebe Genossinnen und Genossen,

die Kreis-AfA trifft sich wie angekündigt an diesem Mittwoch, den 14.5.2014 um 19.30 Uhr im Kreisbüro, vorderer Bereich.

Vorschlag zur TO:

– Bericht von der BundesarbeitnehmerInnenkonferenz. Birgit Schöller hat als Delegierte teilgenommen und wird uns die wichtigsten Beschlüsse und Diskussionen vorstellen (u.a. zum Mindestlohn, zur Rente, zu Europa). Anhängend ein Konferenzbericht unserer Charlottenburger AfA-GenossInnen.

– Aktuelles und Planung

Zur wichtigen Diskussion um die Umsetzung des Mindestlohnes, wie sich jedeR erinnert ein zentrales Argument für den Gang in die Große Koalition, hier und anhängend noch Veranstaltungshinweis des Arbeitskreises gegen Deregulierung & Privatisierung bei ver.di für morgen (bitte entschuldigt die Kurzsfristigkeit):

Mindestlohn – ein Weg, um Schluss zu machen mit der Ausweitung von Armutslöhnen für Millionen ArbeitnehmerInnen?

am 12. Mai 2014; 18.00 bis 20.00 Uhr,
Raum Z.12 im ver.di Haus, Köpenicker Str. 30; 10179 Berlin

An der Diskussion werden u.a. teilnehmen:
Sven Meyer (AfA-Vorsitzender in Berlin-Reinickendorf): Was bringt der gesetzliche Mindestlohn im Kampf gegen die prekären Beschäftigungsverhältnisse in Berlin?
Peter Polke (EVG, Betriebsrat bei der S-Bahn): Niedriglöhne, Leiharbeit bei der S-Ban – ist der Mindestlohn eine Antwort?
Gotthard Krupp (AfA-Landesvorstand, ver.di Bezirksvorstand): Diskussion zum Mindestlohn in der SPD/AfA und den Gewerkschaften

Bitte vormerken: Unser nächster Termin ist am Mittwoch, den 11. Juni 2014, wieder um 19.30 Uhr im Kreisbüro.

Mit vielen Grüßen,
Axel Zutz