Besuch beim Polnischen Sozialrat e.V. und Türkischen Elternverein Berlin-Brandenburg e.V

Am 25.2.2014 besuchte die Abteilung 8 den „Türkischen Elternverein“ und den „Polnischen Sozialrat“ in der Oranienstraße 34 vor Ort, um sich über die Arbeit der beiden Einrichtungen zu informieren. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stellten die Mitarbeiterin des „Polnischen Sozialrat“, Marta Neuff, und die Vorstandsvorsitzende des „Türkischen Elternvereins“, Mehtap Cağlar, ihre Arbeit vor. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Beratung. Dabei dienen die Räume als Treff- Kommunikations- und Beratungszentrum. Daneben betreibt der „Türkische Elternverein“, der sich als Interessenvertretung von SchülerInnen und Eltern türkischer Herkunft versteht, noch die Kita „Kleiner Frosch“. Es werden eine Vielzahl von Dienstleistungen angeboten, die von der Beratung in den Schulen vor Ort, über Nachhilfebörse und Informationsveranstaltungen bis zum Alphabetisierungskurs für türkische Mütter und Frauen, reichen.
In der sich anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass ein Großteil der Arbeiten des „Polnischen Sozialrats“ sowie des „Türkischen Elternvereins“ ehrenamtlich ausgeübt wird und nur mit dem außerordentlichen Engagement und hohem zusätzlichem zeitlichen Aufwand zu leisten ist. Die Verhandlungen auf Bezirks- Landes und Bundesebene über zusätzliche, dringend notwendige Zuschüsse verlaufen sehr zäh.
Zum Schluss bedankte sich Ahmet İyidirli, stellvertretender Vorsitzender der Abteilung 8, im Namen des geschäftsführen Vorstandes für die herzliche Gastfreundschaft, die interessanten Informationen und Diskussionsbeiträge vor Ort, die wichtig sind für die politische Arbeit im Bezirk.