Die SPD präsent in Kreuzberg – 150 mal

Kreuzberg war früher ein Bezirk, in dem die SPD gewählt wurde. Ein echter Arbeiterbezirk. Die SPD stellte seit 1921 in Kreuzberg acht Bürgermeister von insgesamt 17.  Überall in Kreuzberg sind Spuren aus der Amtszeit von acht SPD-Bürgermeistern zu finden, zum Beispiel das Urban Krankenhaus, die Otto-Suhr-Siedlung, usw.

Aber natürlich erinnern auch viele Orte, Straßen und Gebäude an SPD Politikerinnen und Politiker oder an Aktivitäten der SPD in Kreuzberg, angefangen beim „Tivoli“ in der Methfesselstraße. Hier hielt 1875 August Bebel als sozialdemokratischer Reichstagsabgeordneter seine erste öffentlichen Rede, bis zum Willy Brandt Haus oder dem Stolperstein, der kürzlich, am 28.3.2013 für den Genossen  Karl Schippa in der Ratiborstraße verlegt wurde.

Die Abteilung 8 in Kreuzberg ruft dazu auf, solche SPD Gedenkorte in Kreuzberg zusammenzutragen. Ziel ist es, zur 150. Jubiläums-Feier der SPD im August 2013, 150 Orte mit sozialdemokratischer Geschichte zu finden.

Wir von der AG- Parteijubiläum der Abteilung 8  werden alle Anregungen sammeln und über den neusten Stand in der „Roten Brücke“ berichten, in der Hoffnung, dass mehr als 150 „SPD-Orte“ in Kreuzberg gefunden werden. Wir hoffen auf viele Zuschriften an die Postadresse:

AG-Parteijubiläum Abteilung 8
AWO Café
Oranienstr.69
10969 Berlin
E-Mail: gabrielegarms@arcor.de

Bild:
Gedenktafel für Ernst Heilmann in Berlin-Kreuzberg, Brachvogelstraße 5. Ernst Heilmann war deutscher Jurist und sozialdemokratischer Politiker. Ermordet am 3. April 1940 im Konzentrationslager Buchenwald.