Frauen haben mehr verdient

SPD-Bundestagskandidatin Cansel Kiziltepe gratuliert zum Frauentag

„Frauen haben mehr verdient.“ Unter diesem Motto steht am Freitag der 102. Internationale Frauentag. Der 8. März ist ein wichtiges Datum, um auf Ungleichheit zwischen den Geschlechtern aufmerksam zu machen und für Frauenrechte einzutreten.

„Noch immer werden Frauen in Deutschland tausendfach schlechter bezahlt als Männer“, kritisiert Cansel Kiziltepe, Bundestagskandidatin der SPD für Friedrichshain – Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost. „Damit muss Schluss sein.“ Eine zwischen 1936 und 1955 geborene Frau hat über ihren gesamten Lebensverlauf ein um 58 Prozent niedrigeres Einkommen als ein gleichaltriger Mann. Dies ist das Ergebnis des ersten Gleichstellungsberichts der Bundesregierung.

„Wir brauchen endlich ein Entgeltgleichheitsgesetz, das gleichen Lohn für gleiche Arbeit von Männern und Frauen verbindlich festschreibt“, fordert Cansel Kiziltepe. Besonders räche sich eine schlechte Bezahlung bei der Rente. „Frauen sind schon heute viel stärker von Altersarmut bedroht als Männer – und die Gefahr nimmt noch zu.“ Kiziltepe plädiert auch für eine Reform des Ehegattensplittings, die Abschaffung des Betreuungsgeldes und eine Frauenquote in Vorständen und Aufsichtsräten deutscher Unternehmen. Denn: „Frauen haben mehr verdient: eine andere Regierung und eine andere Politik.“

Zum Internationalen Frauentag wird Cansel Kiziltepe gemeinsam mit der SPD Friedrichshain-Kreuzberg Rosen verteilen:

7:30 am Halleschen Tor
8:00 am Mehringdamm („Curry 36“)
8:30 am Hermannplatz
8:30 an der Warschauer Brücke
15:00 an der Landsberger Alle („Kaiser’s“)
16:00 an der Andreasstraße („Kaiser’s“)

Für Rückfragen: Cansel Kiziltepe 0176/31106453